Schlagwort-Archiv: Kissen

{DIY} Nadelkissen

Wenn man viel näht, ist ein Nadelkissen unerlässlich. Am besten eins, was man am Arm befestigen kann, damit man die Nadeln immer griffbereit hat.

Was man dafür braucht?

Einen Rest Stoff, ein Stückchen Schabrackeneinlage, etwas Klettband und einen Rest Füllwatte.

Aus der Schabrackeneinlage wird ein Kreis ausgeschnitten. Dieser ergibt die Grundfläche des Nadelkissens.
Ich habe 6,5 cm als Durchmesser genommem. Dann schneidet man aus dem Stoff zwei weitere Kreise aus.
Einmal 2 cm mehr im Durchmesser, und einmal 4 cm mehr.
(Also einmal 8,5 cm und einmal 10,5 cm.)

Auf den kleineren Stoffkreis bügelt man dann die Schabrackenlage mittig auf.
Zum einen dient die Einlage zur Stabilisation und zum anderen als Schutz davor, sich selbst in den Arm zu pieksen.
😉

Die beiden verschiedenen Stücke Klettverschluss werden dann mittig an jeder Seite des kleinen Stoffkreises aus rechts festgenäht…

…und dann in der Mitte zusammengelegt und mit einem Bändchen fixiert.

Nun näht man einmal um den großen Stoffkreis. Dazu eine möglichst große Stichlänge verwenden und Anfang und Ende NICHT verriegeln!
(Kann man auch eben per Hand nähen.)

Dann die Enden der Fäden festhalten und den großen Stoffkreis gleichmäßig einreihen, bis der Durchmesser des kleinen Kreises erreicht ist.

Jetzt den eingereihten Kreis rechts auf rechts auf dem kleinen Kreis feststecken.

Einmal rundherum festnähen. Dabei eine Wendeöffnung freilassen.

Das ganze vorsichtig wenden. (Das ist etwas knifflig wegen der Schabrackeneinlage. Die kann man aber vorsichtig knicken, bzw. knautschen.)
Dann mit etwas Füllwatte füllen.

Schnell noch die Wendeöffnung schließen und: fertig!
🙂
Gefällt Euch mein neues Nadelkissen???

{Genäht} Lesekissen ♥

Lesekissen 1
Ich lese gerne und auch viel.
Da war es ja nur eine Frage der Zeit, bis ich mir mal ein Lesekissen nähe!

Mittlerweile habe ich sogar zwei verschiedene.

Um Weihnachten herum hatte ich bei Instagram überall sogenannte „Leseknochen
gesehen und mir Anfang des Jahres dann auch mal einen genäht:

LeseknochenAllerdings musste ich im Laufe der „Nutzungszeit“ feststellen, dass es für mich nicht das optimale Lesekissen ist.
Das Buch rutscht gerne auch schon mal weg, und ich halte es am Ende des Tages dann doch selber fest…
Wofür dann ein Kissen?
(Ein Pro ist aber: Der Leseknochen macht sich ausgezeichnet als Nackenkissen!!! 😉 )

Dann habe ich aber auf Swaantje’s Handarbeitsblog eine Anleitung für ein ganz tolles
Lesekissen gefunden.
Klick. Zur Anleitung.

Lesekissen

Der Leseknochen war ja schon einfach zu nähen, aber dieses Lesekissen ist in
null-komma-nix genäht!
Nur das Füllen dauert lange, da es mit kleinen Styroporkügelchen gefüllt wird, und die wollen überall hin, nur nicht in das Kissen…
😉

Was sagt Ihr zu meinen Lesekissen???
Habt Ihr auch schon mal eines genäht???

{Fertig} Ein neuer Kissenbezug

Jetzt strahlt mein altes Kissen im neuen Bezug.

Fertig Kissenbezug 1

Fertig und noch „ohne Füllung“:

Fertig Kissenbezug 2

Das alte Kissen nimmt Platz:

Fertig Kissenbezug 3
 ♥

Fertig Kissenbezug 4

Das Kissen sitzt auf dem Sofa Probe:
😉

Fertig Kissenbezug 5

Die Entstehung des Bezuges könnt Ihr Euch hier ansehen:

Kissenbezug – Teil 1
Kissenbezug – Teil 2

Gefällt Euch mein neuer Kissenbezug???

{Update} Ein neuer Kissenbezug – Teil 2

Weiter geht es mit meinem Kissenbezug.

Gestern habe ich die Stoffstücke für den Bezug zugeschnitten und schon mal für das Einnähen des nahtverdeckten Reißverschlusses vorbereitet.
(Klick hier.)

Der Reißverschluss ist 30 cm lang.
Die Stoffstücke für den Kissenbezug sind 40 x 40 cm.
Links und rechts an der umgebügelten Kante habe ich je 4,5 cm abgemessen.
So kann ich den RV (Reißverschluss) nachher schön einfach einnähen.

Neuer Kissenbezug 2 1

Dann habe ich die beiden Stücke rechts auf rechts aufeinander gelegt, und eine Nadel an der Stelle, wo ich vorher die Markierung gemacht habe, festgesteckt.
Dazu habe ich die umgebügelte Kante wieder hochgeschlagen.
Danach habe ich an jeder Seite vom Rand bis zur Nadel (genau in der Bügelfalte) die Stoffe aneinandergenäht.

Neuer Kissenbezug 2 2

Hier das Ergebnis:

Neuer Kissenbezug 2 3

In diese Öffnung habe ich den RV so mit Nadeln festgesteckt, dass die beiden Stoffkanten genau aneinanderstoßen, und der RV somit nicht zu sehen ist.
(Nahtverdeckt.)

Neuer Kissenbezug 2 4

Ganz vorsichtig habe ich den RV dann rundherum festgenäht:

Neuer Kissenbezug 2 5

Damit war der schwierigste Teil für den neuen Kissenbezug schon erledigt.
😉
Jetzt habe ich den Bezug nur noch sauber rechts auf rechts zusammengelegt und wieder mit Nadeln festgesteckt…

Neuer Kissenbezug 2 6

…und dann noch die verbleibenden drei Seiten zusammengenäht:
(vorher habe ich den RV geöffnet, damit ich den Bezug auch wenden kann!)

Neuer Kissenbezug 2 7

Fertig:

Kissenbezug fertig

Gleich gibt es noch einen Post, der das alte Kissen in neuer Hülle zeigt.
Bleibt also dran.
😉

{Update} Ein neuer Kissenbezug – Teil 1

…und los geht´s mit meinem neuen Projekt:

Ein neuer Bezug für mein altes Kissen.

Ich habe mich für diesen roten Stoff mit weißen Punkten entschieden.
Als Verschluß werde ich einen Reißverschluss nahtverdeckt einnähen.

Neuer Kissenbezug

Als erstes hieß es:
Maß nehmen.

Neuer Kissenbezug 2

Das Kissen ist 38 x 38 cm.
Also habe ich zwei Stoffstücke in der Größe 40 x 40 cm zugeschnitten.
Damit habe ich an jeder Seite 1 cm Nahtzugabe.

Neuer Kissenbezug 3

Als Vorbereitung für den nahtverdeckten Reißverschluss habe ich an jedem der zwei Stoffstücke an einer Seite den Stoff ca. 1 cm nach innen umgebügelt.

Neuer Kissenbezug 4

Soweit bin ich also bis  jetzt gekommen.
Morgen geht es dann ans einnähen des Reißverschlusses.

{Mein nächstes Projekt} Ein neuer Kissenbezug

Ich weiß gar nicht so genau, wie lange ich schon dieses Kissen mein eigen nenne.

Jedenfalls hat es definitiv schon bessere Tage gesehen.
Der Stoff ist mittlerweile so dünn, dass er einfach so aufreißt…

Da liegt es doch nahe, dass ich ein neues Projekt starte und einen schönen Kissenbezug für mein altes Kissen nähen werde.

😉

Mein naechstes Projekt Kissenbezug

Mein Lesesessel

So, heute habe ich beschlossen, dass ich Euch meinen wunderbaren und absolut gemütlichen Lesesessel nicht länger vorenthalten kann!

Er begleitet mich nun schon seit etwas mehr als 6 Jahren. Mit von der Partie ist der kleine Fußschemel. Die beiden sind gute Freunde. 😉

Und last but not least: Mein Lieblings-Patchworkkissen! Die Kissenhülle habe ich vor einiger Zeit aus Stoffresten genäht. Ich liebe es.