Schlagwort-Archive: DIY

{Linkliste} DIY-Tutorials zu Ostern

DIY Oster Ideen Linkliste Tutorials Anleitungen

Ostern kommt mit großen Schritten immer näher!

Damit Ihr alle gut auf das Fest vorbereitet seid, habe ich hier für Euch einige schöne
Tutorials für Oster-Deko zusammengefasst.

Zuerst natürlich meine eigenen Tutorials:
😉

(Klick auf’s Bild.)
DIY-Filz-Hasen-Ostereierhalter

DIY Ostereierwaermer

Download Oster AnhängerOsterstrauch-Deko zum Selberausdrucken.

Und hier weitere schöne Oster-Deko-Ideen, die ich im Netz für Euch gefunden habe:

Habt Ihr schon Deko für das Osterfest???
Bastelt Ihr auch selbst???

{Genäht} Lesekissen ♥

Lesekissen 1
Ich lese gerne und auch viel.
Da war es ja nur eine Frage der Zeit, bis ich mir mal ein Lesekissen nähe!

Mittlerweile habe ich sogar zwei verschiedene.

Um Weihnachten herum hatte ich bei Instagram überall sogenannte „Leseknochen
gesehen und mir Anfang des Jahres dann auch mal einen genäht:

LeseknochenAllerdings musste ich im Laufe der „Nutzungszeit“ feststellen, dass es für mich nicht das optimale Lesekissen ist.
Das Buch rutscht gerne auch schon mal weg, und ich halte es am Ende des Tages dann doch selber fest…
Wofür dann ein Kissen?
(Ein Pro ist aber: Der Leseknochen macht sich ausgezeichnet als Nackenkissen!!! 😉 )

Dann habe ich aber auf Swaantje’s Handarbeitsblog eine Anleitung für ein ganz tolles
Lesekissen gefunden.
Klick. Zur Anleitung.

Lesekissen

Der Leseknochen war ja schon einfach zu nähen, aber dieses Lesekissen ist in
null-komma-nix genäht!
Nur das Füllen dauert lange, da es mit kleinen Styroporkügelchen gefüllt wird, und die wollen überall hin, nur nicht in das Kissen…
😉

Was sagt Ihr zu meinen Lesekissen???
Habt Ihr auch schon mal eines genäht???

{Genäht} Schlafbrille

Ja, ja, ich weiß, die „kreative Pause“ meines Blogs war ein bißerl lang.
Aber jetzt bin ich ja wieder da und habe promt etwas genäht!

Eine Schlafbrille.

Schlafbrille

Da hat man frau die Augen auf und schläft trotzdem…
😉

Schlafbrille 2

Schlafbrille 3

Schlafbrille 4

(Ich kann Euch übrigens sagen, dass es echt schwer ist ein vernünftiges Foto zu machen, wenn man gerade eine Schlafbrille auf den Augen hat.)

Und???
Was sagt Ihr zu meiner neuen Schlafbrille?
Benutzt Ihr auch sowas?

PS: Ich war übrigens nicht die ganze „Blog-Pause“ über untätig, was ich sonst so in der Zwischenzeit genäht und gemacht habe, könnt Ihr Euch bei Instagram anschauen:
Klick.

{Genäht} O Tannenbaum…

…o Tannenbaum, wie grü…

…äh…

BUNT sind deine Blätter!

Um mich schon mal ein bißchen auf die Weihnachtszeit einzustimmen habe ich heute aus den Resten der sommerlichen Stoffpakete diese vier kleinen Tannenbäumchen genäht.

Tannenbaume 1
(Irgendwie hat sich dann ein Elch in den Tannenwald verlaufen.)
😉

Tannenbaume 2

Ich habe kein extra Schnittmuster für die Bäumchen verwendet, sondern einfach aus je zwei gleichen Stoffstücken eine Tannenbaumform ausgeschnitten, diese rechts auf rechts zusammengenäht, gewendet, mit Füllwatte gestopft und dann die verbleibende Öffnung per Hand mit einem Matratzenstich zugenäht.

Habt Ihr auch schon mit Weihnachtsdeko angefangen???

{Update} Ein neuer Kissenbezug – Teil 2

Weiter geht es mit meinem Kissenbezug.

Gestern habe ich die Stoffstücke für den Bezug zugeschnitten und schon mal für das Einnähen des nahtverdeckten Reißverschlusses vorbereitet.
(Klick hier.)

Der Reißverschluss ist 30 cm lang.
Die Stoffstücke für den Kissenbezug sind 40 x 40 cm.
Links und rechts an der umgebügelten Kante habe ich je 4,5 cm abgemessen.
So kann ich den RV (Reißverschluss) nachher schön einfach einnähen.

Neuer Kissenbezug 2 1

Dann habe ich die beiden Stücke rechts auf rechts aufeinander gelegt, und eine Nadel an der Stelle, wo ich vorher die Markierung gemacht habe, festgesteckt.
Dazu habe ich die umgebügelte Kante wieder hochgeschlagen.
Danach habe ich an jeder Seite vom Rand bis zur Nadel (genau in der Bügelfalte) die Stoffe aneinandergenäht.

Neuer Kissenbezug 2 2

Hier das Ergebnis:

Neuer Kissenbezug 2 3

In diese Öffnung habe ich den RV so mit Nadeln festgesteckt, dass die beiden Stoffkanten genau aneinanderstoßen, und der RV somit nicht zu sehen ist.
(Nahtverdeckt.)

Neuer Kissenbezug 2 4

Ganz vorsichtig habe ich den RV dann rundherum festgenäht:

Neuer Kissenbezug 2 5

Damit war der schwierigste Teil für den neuen Kissenbezug schon erledigt.
😉
Jetzt habe ich den Bezug nur noch sauber rechts auf rechts zusammengelegt und wieder mit Nadeln festgesteckt…

Neuer Kissenbezug 2 6

…und dann noch die verbleibenden drei Seiten zusammengenäht:
(vorher habe ich den RV geöffnet, damit ich den Bezug auch wenden kann!)

Neuer Kissenbezug 2 7

Fertig:

Kissenbezug fertig

Gleich gibt es noch einen Post, der das alte Kissen in neuer Hülle zeigt.
Bleibt also dran.
😉

{Update} Ein neuer Kissenbezug – Teil 1

…und los geht´s mit meinem neuen Projekt:

Ein neuer Bezug für mein altes Kissen.

Ich habe mich für diesen roten Stoff mit weißen Punkten entschieden.
Als Verschluß werde ich einen Reißverschluss nahtverdeckt einnähen.

Neuer Kissenbezug

Als erstes hieß es:
Maß nehmen.

Neuer Kissenbezug 2

Das Kissen ist 38 x 38 cm.
Also habe ich zwei Stoffstücke in der Größe 40 x 40 cm zugeschnitten.
Damit habe ich an jeder Seite 1 cm Nahtzugabe.

Neuer Kissenbezug 3

Als Vorbereitung für den nahtverdeckten Reißverschluss habe ich an jedem der zwei Stoffstücke an einer Seite den Stoff ca. 1 cm nach innen umgebügelt.

Neuer Kissenbezug 4

Soweit bin ich also bis  jetzt gekommen.
Morgen geht es dann ans einnähen des Reißverschlusses.

{Mein nächstes Projekt} Ein neuer Kissenbezug

Ich weiß gar nicht so genau, wie lange ich schon dieses Kissen mein eigen nenne.

Jedenfalls hat es definitiv schon bessere Tage gesehen.
Der Stoff ist mittlerweile so dünn, dass er einfach so aufreißt…

Da liegt es doch nahe, dass ich ein neues Projekt starte und einen schönen Kissenbezug für mein altes Kissen nähen werde.

😉

Mein naechstes Projekt Kissenbezug

Ein neues Armband

Bei Armbändern halte ich es wie bei Taschen:
Ich kann niemals genug davon haben.

😉

Also habe ich mir aus ein paar Resten des Sommer-Stoffpaketes mal schnell noch ein
neues genäht:

Neues Armband aus Sommer-Stoffpaket 1

Neues Armband aus Sommer-Stoffpaket 2

Als Verschluss habe ich natürlich wieder die KAM-Snaps verwendet.
(Also jetzt mal ehrlich, diese hilfreichen kleinen Plastik-Dinger sind meine neue große
Liebe. 😉 )

Neues Armband aus Sommer-Stoffpaket 3

Das Muster in der Mitte ist ein Zierstich, den meine Nähmaschine mit im Programm hat.

Ich nutze die vielen, vielen Zierstiche, die meine Nähmaschine kann, eigentlich viel zu
selten…
Daher habe ich hier direkt mal einen verwendet.

Liebt Ihr auch Armbänder so sehr?
(Und an alle Nähbegeisterte:) Nutzt Ihr oft die Zierstiche Eurer Nähmaschine? Oder geht es Euch da wie mir?

…und schon wieder ein neuer Stempel ♥

Ich habe ja vor kurzem meine ersten DIY-Stoffstempel aus Radiergummi im Schweiße meines Angesichts selbst geschnitzt.

Nun hat mich das Stempel-Fieber überkommen!

Schwupps-di-wupps habe ich also noch einen Stempel gemacht.
😉

Diesmal einen mit lauter Kreisen:

neuer DIY Stoffstempel 1

Für´s stempeln habe ich den Stempel immer wieder gedreht und gewendet.
Gibt ein interessantes Muster:

neuer DIY Stoffstempel 2

Hier das Ergebnis.
Ich habe bewußt nicht das ganze T-Shirt bedruckt.
Ich finde, so sieht es besser aus:

neuer DIY Stoffstempel 3

neuer DIY Stoffstempel 4

Wie gefällt Euch mein neuer Stoffstempel und das neu bestempelte T-Shirt???

♥ DIY-Stoffstempel ♥

Meine ersten DIY-Stoffstempel aus Radiergummi sind fertig.

DIY Stoffstempel 1

Ich habe mich für den Anfang für ganz einfache Formen entschieden:
Ein Stern und ein Herz.

DIY Stoffstempel 2

Mit dem Linolschnittwerkzeug waren die Stempel ganz schnell und einfach geschnitzt:

DIY Stoffstempel 3

Wobei der Stern aufgrund seiner geraden Form noch einfacher zu schnitzen war, als das Herz.

DIY Stoffstempel 4

Dann habe ich direkt losgedruckt:
Schwarze Stofffarbe in die Farbwanne geschüttet…

DIY Stoffstempel 5

…und die Farbe mit der Farbwalze gleichmäßig aufgetragen:

DIY Stoffstempel 6

DIY Stoffstempel 7

Das Ergebnis:

DIY Stoffstempel 8

Die Farbe muss jetzt drei Tage an der Luft trocknen, oder 5 Minuten von der linken Stoffseite gebügelt werden.
(So steht es auf der Verpackung.)

Ich denke ich werde beides machen.
Also erst drei Tage trocknen lassen UND dann noch von links bügeln.
Doppelt hält ja bekanntlich besser.
😉

In jedem Fall kann ich sagen, dass das hier noch lange nicht meine letzen Radiergummi-Stoffstempel waren, da es sehr einfach und vor allem sehr schnell gemacht ist!