Schlagwort-Archiv: Blog

Mobil bloggen?

Schon längere Zeit habe ich darüber nachgedacht, ob es nicht sinnvoll wäre, auch mobil über das Smartphone zu bloggen?

Warum?

Nun: In letzter Zeit ist es auf meinem Blog sehr ruhig geworden. An Themen mangelt es eigentlich nicht, eher an meiner zur Verfügung stehenden Zeit.

Bilder machen, Computer hochfahren, Bilder importieren, Bilder bearbeiten und dann endlich den Blogpost verfassen.
Das braucht alles ziemlich lange.

Also kam mir der Gedanke mobil zu bloggen. Mein iPhone ist (fast) immer an und in meiner Nähe. Da sollte es doch schneller gehen?

Gut, ordentliche Apps benötigt man da schon. Derzeit versuche ich mein Glück mit Tinydesk. Es gibt zwar eine WordPress-App, aber die gefällt mir zum schreiben von Posts nicht so gut, weil man im Prinzip alles in html verfassen muss.

Außerdem habe ich mich noch nach einer Bildbearbeitungs App umgesehen.
Da ist meine Wahl auf Snapseed gefallen und eZy Watermark nehme ich, um Wasserzeichen einzufügen.

Sicherlich werde ich nicht die ganze Zeit mobil bloggen, aber als schnelle Alternative finde ich es bisher ganz gut.
🙂

Was sagt Ihr dazu???
Bloggt Ihr auch schon mal mit dem Smartphone???

Posted using Tinydesk blog editor

Blog-Umzug – Ein Erfahrungsbericht

Nun blogge ich ja schon seit einiger Zeit (seit Februar 2011 um genau zu sein), und immer schon hatte mich der Gedanke fasziniert, meinen Blog auf einer eigenen Domain selber zu hosten.

Dieses Wochenende war es also soweit!

Die Domain http://frauschloerte.de wurde mein und ich begann mit dem Abenteuer meinen bereits bestehenden
Wordpress.com-Blog auf einen selbstgehosteten WordPress-Blog umzuziehen.

So sieht er jetzt aus (für´s erste auf jeden Fall):

neuerblog_umzug

…aber ich kann Euch sagen: Es war ein langer, langer Weg bis hierhin…

Naiv hatte ich mir den Umzug ganz einfach vorgestellt:

– Domain und Webspace besorgen
– WordPress istallieren
– Alles aus dem WordPress.com-Blog exportieren
– Alles in den neuen Blog importieren
– Fertig.

Tja, die Domain und der Webspace waren wirklich kein Problem. Ich hatte sogar das Glück, dass in dem Webspace-Paket, dass ich gebucht habe, WordPress schon fast installiert war (ich sage fast, weil es nur ein paar Klicks waren, bis das WordPress dann installiert war).

Auch der Export aus dem alten Blog in eine XML.Datei war kein größeres Problem.

Aber dann.
Aber dann…

Dann ging es an den Import!
Eigentlich keine große Sache. Man geht im WordPress Backend zu den Plugins, installiert und aktiviert den „WordPress Importer“ und lädt die XML.Datei hoch.
Klingt doch total einfach.
Hätte dieser Importer nicht so seine Probleme…

Er hat immer wieder mitten im Upload abgebrochen. Nach einer gefühlten Ewigkeit (und sehr vielen Nerven!) und zigmaligem neuladen der Seite war meine Geduld am Ende!

Also habe ich den Importer erst mal wieder deaktiviert, dann gelöscht, dann neu installiert, und die Datei nochmal hochgeladen.

Auch jetzt musste ich immer und immer wieder neuladen, aber irgendwann hatte er dann doch soweit alles hochgeladen.
Bis auf eine handvoll Bilder. Gut, musste ich die halt manuell hochladen.

Super, dacht ich, jetzt füge ich noch schnell die Links von meiner Blogroll hinzu und stelle mir meine Widgets wieder ein, und fertig ist die Laube.

Tja.
Da musste ich dann erstmal feststellen, dass das selbstgehostete WordPress nur
sehr weinige der Funktionen/Werkzeuge, die ich vom wordpress.com-Blog kannte, bereits installiert hat.
„Links“ gab es z.B. gar nicht.
Und auch bei den voreingestellten Widgets sah es mager aus…

Nun ging mein
„Ich-suche-eine-Funktion-und-installiere-das-zugehörige-Plugin-Marathon“
los.

Es fing an bei „Links“ und ging über „Kommentare abonnieren können“ bis hin zu
„Benuterbild hinzufügen können“.
(und dazwischen waren noch viele, viele mehr…)

Und zwar immer nach Schema F:

– Passendes Plugin suchen
– Passendes Plugin herunterladen
– Passendes Plugin installieren und aktivieren
– Passendes Plugin anpassen

Ich kann Euch sagen, da kann Zeit drauf gehen. Und zwar nicht zu knapp!

So. Aber jetzt genug des langweiligen Geredes.

Das Ende vom Lied ist: Ich habe es letztendlich doch alles irgendwie geschafft, und hier ist also mein Blog.
Wunderbar umgezogen!

Und, was sagt Ihr?

Ist von Euch auch schon mal einer mit einem Blog umgezogen?

Hilfe! Welche Farbe soll ich nehmen???

 

Wie Euch ja sicherlich nicht entgangen ist, habe ich mein Blog-Design umgestellt. Es gefällt mir ansich so auch ganz gut. Jetzt bin ich aber heute über die Design-Einstellungen gestolpert und habe festgestellt, dass dieses Blog-Theme viele, viele Farben zur Verfügung stellt…

Ich habe alle Farben ausprobiert. Grün, Braun und Grau konnte ich gleich ausschließen. Auch das Rosa hat mir nicht gefallen.

Derzeit habe ich Lila gewählt. Aber Blau sieht auch toll auch… oder vielleicht doch Rot???

Schaut selbst:

Lila

Der Hintergrund ist ein helles Lila, fast schon rosa. Die Bilder werden mit Lila umrandet. Ich mag Lila ganz gerne, deshalb habe ich es gewählt. Aber die anderen Farben sind auch so schön…

Soll ich meinen Blog in Lila lassen?

Blau:

Der Hintergrund hat ein schönes Hellblau. Die Bilder werden mit einem Mittelblau umrandet. Ich finde, man kann alles besser und klarer erkennen und dadurch auch besser lesen. Das ist schon ein starkes Argument für Blau!

Oder doch ein Blog in Blau?

Rot:

Der Hintergrund ist Hellrot, ein bißchen Lachsfarben. Die Bilder werden in Hellrot umrandet. Das Rot passt gut zu dem roten Vögelchen und der roten Mütze des Stofftierzwergs in meinem Header, aber reicht das als Argument aus?

Ein rotes Tuch oder ein roter Blog?

Helft mir bei meiner Entscheidung und votet!!! Danke!

[polldaddy poll=6072317]

Eine neue Krawatte…

Das kleine Deo von Thomas (den Blog hatte ich Euch schon einmal vorgestellt, guckt hier.) hat sich verzweifelt eine neue Krawatte gewünscht!

Da seine Mitbewohnerin gerade keine Zeit hat eine neue zu machen, hat es sich in seinem Blog an alle bastelwütigen Menschen gewandt.

Logisch, dass ich da mitmache! Eine neue Krawatte muss her und diesmal ganz ohne nähen.

Vier Vorschläge möchte ich in diesem Post dem kleinen Deo von Thomas machen:

        

1. Bunte Blümchen                                    2. Herzen ♥ ♥ ♥

      

3. Rosa mit weißen Pünktchen                4. Hühner! 😉

Jetzt bin ich natürlich gaaaaaanz gespannt, was Deo von Thomas dazu sagt? Ob ihm eine der Krawatten gefällt? Oder mehr?
Was sagt Ihr? Favoriten???

Hier gibt´s übrigens den Bastelbogen zum selber Krawatte basteln:
http://deovonthomas.wordpress.com/2012/01/15/15-01-12-ich-hatte-so-gerne-eine-neue-krawatte/

♥ Blogroll ♥ Teil 3

In Teil 1 und Teil 2 habe ich Euch ja schon mit den Blogs von der Zitronenkojotin, Miss Fairytalez und titatoni bekannt gemacht.

Heute ist mal ein Newcommer dran!

Seit September 2011 ist dieser lustige Blog online.
Ich bin mehr oder weniger per Zufall über ihn gestolpert und war sofort Feuer und Flamme!

Wie es der Blogtitel schon vermuten lässt, dreht sich der Blog um das Deo von Thomas.
Thomas ist für ein Jahr nach Kanada verreist und hat sein armes kleines Deo zu Hause vergessen…

…doch das kleine Deo ist nicht auf den Kopf gefallen! Nachdem ersten Schock darüber, dass Thomas ohne es abgereist ist, nimmt es sein Leben in die Hand.
Unterstützt wird es dabei von seiner netten Mitbewohnerin. Die sich immer um das Wohl des Deo´s kümmert!

Ob das Deo von seiner Traumfrau träumt, oder sich als Tellerwäscher Geld für den Lebensunterhalt dazu verdient, auf diesem Blog ist immer etwas lustiges los!

Aktuell geht das Deo von Thomas natürlich ganz in der Weihnachtszeit auf!
Es gibt einen schönen Adventkalender (natürlich für Thomas in Kanada) und das Deo unternimmt allerhand weihnachtliches.

Da kann ich nur sagen: „Deo gratias!“
😉

Einer meiner absoluten Lieblingsblog und natürlich auf meiner Blogroll.

♥ Blogroll ♥ Teil 2

In Teil 1 habe ich Euch ja schon mit den Blogs von der Zitronenkojotin und Miss Fairytalez bekannt gemacht.

Heute ist der wunderschöne Blog von Renaade dran:

„Gesagt, getan.“, heißt es auf titatoni.blogspot.com, und dieses Motto zieht sich durch den ganzen Blog.
Renaade näht, bastelt, backt, kocht, spielt mit den Bagaluten, und, und, und…

Quelle Fotos: titatoni.blogspot.com

Ständig gibt es Neues zu bestaunen, vor allem die Kreativität von Renaade, die keinerlei Grenzen kennt und die sie gerne auch teilt:

So gibt es leckere Rezepte zum nachkochen oder -backen und immer wieder auch Bastelanleitungen (für die ich mich an dieser Stelle einmal ♥-lich bedanken möchte).

Einer meiner Lieblingsblog und natürlich auf meiner Blogroll.

♥ Blogroll ♥ Teil 1

Ich möchte mal die Gelegenheit nutzen, Euch einige meiner absoluten Lieblingsblogs vorzustellen!

Heute mache ich Euch mit der Zitronenkojotin und mit Miss Fairytalez bekannt! 😉

—————————————————————–

Silke von zitronenkojote.wordpress.com hat einen wunderbaren Fotoblog.
Durch die außergewöhnlichen Fotografien und den Blick für´s Detail bin ich auf diesen Blog aufmerksam geworden.

Er war einer der ersten Blogs auf meiner Blogroll und ich freue mich immer noch wie eine Schneekönigin, wenn es wieder einen neuen Blogpost mit tollen Fotos zu sehen und zu lesen gibt!

Quelle Fotos: zitronenkojote.wordpress.com

Silke ist viel unterwegs: wandern, geochachen, urlauben oder einfach nur auf Fotosafari.
Die aussagekräftigen Fotografien werden dabei von Silkes amüsanten Texten unterstrichen.
Zu Recht einer meiner absoluten Lieblingsblogs!

—————————————————————–


Aus dem Leben einer Fairy erzählt Miss Fairytalez in ihrem Blog Fairy Universe.

(Lustigerweise bin ich durch einen Kommentar bei der Zitronenkojotin auf das Fairy Universe und damit auf Miss Fairytalez aufmerksam geworden.)

Miss Fairytalez schreibt über das alltägliche Leben im Fairy Universum.

Quelle Fotos: Fairy Universe

Im Fairy Universe wird lecker gekocht, Party gefeiert, geocashen gegangen, über das Leben und die Liebe philosophiert, kurzum: Es ist immer was los!

Ein Blog mit interessanten, lustigen und manchmal auch nachdenklichen Artikeln, der mir  sehr ans Herz gewachsen ist.