Schlagwort-Archive: Armband

Ein neues Armband

Bei Armbändern halte ich es wie bei Taschen:
Ich kann niemals genug davon haben.

😉

Also habe ich mir aus ein paar Resten des Sommer-Stoffpaketes mal schnell noch ein
neues genäht:

Neues Armband aus Sommer-Stoffpaket 1

Neues Armband aus Sommer-Stoffpaket 2

Als Verschluss habe ich natürlich wieder die KAM-Snaps verwendet.
(Also jetzt mal ehrlich, diese hilfreichen kleinen Plastik-Dinger sind meine neue große
Liebe. 😉 )

Neues Armband aus Sommer-Stoffpaket 3

Das Muster in der Mitte ist ein Zierstich, den meine Nähmaschine mit im Programm hat.

Ich nutze die vielen, vielen Zierstiche, die meine Nähmaschine kann, eigentlich viel zu
selten…
Daher habe ich hier direkt mal einen verwendet.

Liebt Ihr auch Armbänder so sehr?
(Und an alle Nähbegeisterte:) Nutzt Ihr oft die Zierstiche Eurer Nähmaschine? Oder geht es Euch da wie mir?

Jeans-Armband mit KAM Snaps – ohne Nähen

Ja, ich gebe es zu:
Ich bin im KAM-Snaps-Fieber!
😉

Ein bißchen war ja noch von meiner Jeans übrig, da habe ich einfach einen Streifen ausgeschnitten, so dass er um meinen Arm passt, und ihn mal eben schnell mit ein paar Filz-Steublümchen und KAM Snaps verziert:

Jeans Armband mit KAM Snaps ohne naehen 1

Die Filzblümchen haben gerade eben so zwischen einen „Snap“ gepasst:Jeans Armband mit KAM Snaps ohne naehen 2

So sieht das ganze von der Rückseite aus:Jeans Armband mit KAM Snaps ohne naehen 3

Jeans Armband mit KAM Snaps ohne naehen 4

Wie gefällt Euch mein neues Armband???

Von Knöpfen und Perlen…

Was tun, wenn einem an einem verregneten Samstag Nachmittag ein paar Knöpfe, etwas Gummiband, Perlen und ein bißchen Draht über den Weg laufen?

Na klar: Fluchs ein Knopfarmband und einen hübschen Perlenring basteln.

Für das Armband habe ich viele, viele Knöpfe, die ungefähr die gleiche Größe haben, auf dünnes Gummiband gefädelt. Zusammegeknotet. Fertig. Geht ganz leicht.

Der Ring hat ein bißchen mehr Zeit und Geduld in Anspruch genommen. Im Prinzip habe ich hier aber auch einfach nur die Perlen auf dünnen Draht gefädelt, dann in eine Spirale gelegt und nach dem Chaos-System alles noch einmal mit Draht fixiert. 😉

Was sagt Ihr?
Gefällt Euch meine spontane „Verregneter-Samstags-Bastelei“???

Noch mehr Armbänder!

Nachdem ich eben das Trashy-Armband-Tutorial gemacht habe, konnte ich immer noch nicht die Finger von der Nähmaschine lassen.

Also habe ich einfach noch ein paar Armbänder genäht. Diesmal nicht ganz so trashig. Habe für diese Bänder immer nur eine Stoffsorte genommen und doppelt gelegt, das Gummiband dazwischen, wie ein Sandwich. Dann noch ein paar Knöpfe dran, fertig.

Welches gefällt Euch am besten? Ich kann mich einfach nicht entscheiden. 🙂

Trashy-Armband-Tutorial

Heute habe ich mal wieder eine Idee, was man aus Stoffresten noch so nähen kann:
Ein trashiges Armband! Das geht schnell, und macht viel Spaß.

OK, los geht’s:

Zutaten:
– ein Stück Gummiband
– Stoffreste
– eine Stoff-Zackenschere
– einige Knöpfe
– Nähmaschine

Ein Stück Gummiband abmessen, so das es gut um das Handgelenk passt. (Nicht zu eng!)

Aus den Stoffresten mit der Zackenschere Streifen ausschneiden. Die können unterschiedlich lang und breit sein, es wird ja ein trashiges Armband, da muss man nicht so akkurat sein. 😉

Den ersten Stoffstreifen auf das Gummiband legen und festnähen, dabei das Gummiband unter Spannung halten.

Überlappend weitere Streifen aufnähen.
Dann noch einige Streifen kreuz und quer darüber legen und annähen.

Knöpfe nach eigenem Gusto auf dem Armband verteilen und annähen.
Das Armband an den Enden zusammen nähen.
(Vorher noch mal prüfen, ob es auch richtig sitzt.)

Fertig!

Sicherlich wird das Armband mit der Zeit an den Rändern ausfransen, aber dann ist es noch trashiger! 😀

Wenn Euch das Armband etwas zu trashig ist, dann guckt mal hier (KLICK).