UnLOGIscher Zebrakuchen

Miss Fairytalez ernährt sich derzeit nach LOGI und hatte auf ihrem Blog das Rezept eines LOGIschen Zebrakuchens gepostet.

Der hat so klasse ausgesehen, da musste ich natürlich auch gleich mal den Backofen anwerfen.

Das Rezept habe ich dann abgewandelt. Mache ja kein LOGI.
Statt Süßstoff habe ich Zucker genommen.
Statt Johannisbrotkernmehl normales Mehl.
Statt…
OK… Um ehrlich zu sein: Ich habe einen ganz normalen Marmorkuchenteig gemacht und ihn nach „Zebra-Art“ in eine Springform gefüllt.
😉

UnLOGIscher Zebrakuchen 1

Hier der Werdegang meines Zebrakuchens:UnLOGIscher Zebrakuchen 2 UnLOGIscher Zebrakuchen 3
UnLOGIscher Zebrakuchen 4 UnLOGIscher Zebrakuchen 5

Also ich finde das Ergebnis kann sich sehen lassen:UnLOGIscher Zebrakuchen 6

Habt Ihr auch schon mal einen Zebrakuchen gebacken???

7 Gedanken zu „UnLOGIscher Zebrakuchen

  1. Mhm…. Lecker!
    Ich habe zwar keine Ahnung war Logi ist…. Aber Marmorkuchen ist mein liebster! Diese Variante kannte ich noch nicht, werde ich also demnächst -bald-ausprobieren

    LG
    Zottellotte Sonja

  2. Echt hübsch geworden! Mich wundert es ja immer, dass die tatsächlich so akkurat werden! Ich selbst hab mich noch an keinem versucht… bin momentan eher so auf dem Muffin bzw. Cupcake-Trip 😀

    LG Anna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.